Boulefinale 2023

Am 07.10.2023 um 15 Uhr fand das diesjährige Boulefinale TV Flerke gegen Kugelblitze statt. Während der TV Flerke bereits zum dritten Mal im Finale stand, schafften es die Kugelblitze zum ersten Mal, sich bis ins Endspiel zu boulen. Und hier hatten sie eindeutig die Nase vorne. 13:8 gewannen sie den ersten Satz und auch im zweiten führten sie haushoch bevor der TV Flerke noch einmal herankam, es aber letztlich nicht verhindern konnte, dass die „Blitze“ auch den zweiten Satz knapp gewannen.

Im Anschluss überreichte Jürgen Bertram den wertvollen Boule-Pokal und man stellte sich zum Gruppenfoto auf.

Nach der Pokalübergabe begann unter dem Abdach des Sportlerheims die Abschlussfeier. Zunächst wurden gegrillte Würsten und die mitgebrachten Speisen verzehrt, danach gab es zwei Neuerungen, nämlich ein Boule-Quiz von Erwin Bierbaum und eine Ehrung aller teilnehmenden Mannschaften, wobei die Preise erstmals nicht vergeben, sondern ausgelost wurde. Dadurch kam es zu lustigen Effekten, wie z.B., dass ausgerechnet Ralf Suckrau einen Gutschein für Erbsensuppe bei der Feuerwehr gewann, und die Südboulegang erneut das Pizza-Essen bei Jürgen.

Bis in den späten Abend wurde bei guter Stimmung gefeiert und die eine oder andere Flasche Bier, sowie das eine oder andere Gläschen Schnaps geleert, und selbstverständlich werden alle bei der nächsten Boulesaison wieder mit dabei sein.

Soester Anzeiger 09.10.2023

Mottoabend „Österreich-Ungarn“

Am 23.09. fand der diesjährige Mottoabend mit ca. 50 Gästen im Sportlerheim statt. Das Motto war dieses Mal ziemlich weit gefasst, denn die k und k. – Monarchie umfasste vor dem ersten Weltkrieg neben Österreich und Ungarn auch Tschechien und die Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, sowie Teile von Polen, Rumänien, Italien, Serbien und der Ukraine. Dadurch hatte Erwin Bierbaum keine Schwierigkeiten ein umfangreiches Buffet sowie die Fragen für das anschließende Quiz zusammenzustellen.

Beim Quiz rauchen die Köpfe:

Zu vorgerückter Stunde wurde Wiener Walzer getanzt und verschiedene Gesangsgruppen trugen zur allgemeinen Belustigung österreich-ungarisches Liedgut vor, wie z.B. Lady Carneval von Karel Gott, Ich war noch niemals in New York von Udo Jürgens oder Biene Maja:

Pflasterarbeiten

Am 09.09. ab 9 Uhr wurde nach umfangreichen Vorarbeiten die Fläche um die Hütten mit Rasengittersteinen bzw. mit normalen Pflastersteinen gepflastert. Hierzu hatte sich der gesamte Vorstand des BSC sowie zahlreiche weitere Helfer eingefunden, um die Flächen mit Split abzuziehen, die Materialien zu transportieren und natürlich das Pflaster zu verlegen.

Nach getaner Arbeit gab es Bratwurst und Kaltgetränke für die fleißigen Arbeiter.

Kreispokal Runde 2

In der zweiten Runde des Kreispokals war gegen den Bezirksligisten SG Oestinghausen wie erwartet Endstation für die SG Neuengeseke II / BSC Weslarn. Die Mannschaft zog sich jedoch achtbar aus der Affäre und konnte bis weit in die zweite Halbzeit ein 0:0 halten.

Soester Anzeiger 08.09.2023

Heimspiel

Am Sonntag, den 03.09.2023 fand nach über einem Jahr Pause erstmals wieder ein Fußballspiel auf dem Weslarner Sportplatz statt. Die Spielgemeinschaft SC Neuengeseke II / BSC Weslarn tratt gegen den TuS Schwefe II an und zunächst sah alles nach einem deutlichen Sieg unserer Mannschaft aus. Bereits nach einer halben Stunde stand es 3:0 durch einen lupenreinen Hattrick von Jannik Schnier. Nach der Halbzeitpause wendete sich allerdings das Blatt und der TuS Schwefe konnte zum 3:3 ausgleichen. Dennoch sah alles nach einem knappen Sieg aus, als Aziz in der 90. Minute das 4:3 erzielte. Schwefe schlug jedoch noch einmal zurück und schaffte in der Nachspielzeit den erneuten Ausgleich zum 4:4 Endstand.

Trotz des verpassten Sieges war es ein schöner Nachmittag auf dem Weslarner Sportgelände. Die Zuschauer konnten sich Kaffee und Kuchen, Bratwurst und kalte Getränke schmecken lassen und neben dem Fußball fanden auch noch Bogenschießen und ein Boulespiel statt.

Familien-Gottesdienst

Am Sonntag, den 20.08. hat der traditionelle Familiengottesdienst auf dem Gelände des BSC Weslarn stattgefunden und dieses Mal wurde ein ganzer Sportplatz gebraucht. Nicht weil soviele Menschen gekommen waren, sondern weil man sich im Anschluss an den Gottesdienst am Bumerang-Werfen versuchen konnte. Zuvor waren die Wurfgeräte im Gottesdienst verteilt und individuell bemalt worden.

Pfarrer Ralph Frieling demonstrierte die korrekte Wurftechnik, danach durften es alle nacheinander versuchen und es klappte zumindest bei einigen so gut, das der Bumerang tatsächlich fast zum Werfer zurückkehrte.

Sieg im Pokal

Ein denkwürdiges Spiel lieferte sich die Spielgemeinschaft SC Neuengeseke 2 / BSC Weslarn in der ersten Runde des Krombacher Kreispokals mit dem Ligakonkurrenten TuS Echthausen:

In der ersten Halbzeit waren die Echthausener auf eigenem Platz bereits mit 2:0 in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit bauten sie die Führung sogar auf 4:0 aus, bevor Max Bernhardt in der 68.Minute das erste Tor für Neuengeseke / Weslarn erzielte. Nach einem Doppelschlag von Sven Hinzmann innerhalb von zwei Minuten stand es plötzlich nur noch 3:4.

Und es sollte noch besser kommen: In der 87.Minute gelang Jan Schrader der Ausgleichstreffer und in der 7.Minute der Nachspielzeit markierte Max Bernhardt mit seinem zweiten Tor den Siegtreffer.

In der zweiten Pokalrunde, die am 07.09. ausgetragen wird, geht es nun gegen den Bezirksligisten TuS SG Oestinghausen.

Link zum Krombacher Kreispokal Saison 2023/24

Soester Anzeiger 07.08.2023

BSC-Radtour 2023

Im vorigen Jahr hatte Corona vielen noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, in diesem Jahr konnten alle Interessierten mitfahren und so startete die zweite BSC-Radtour über insgesamt 54 Kilometer pünktlich am Sonntag, den 18.06. um 10:30 Uhr mit einem Teilnehmerfeld von ca. 30 Personen.

Die Tour ging diesmal Richtung Lippstadt, streckenweise entlang der Lippe. Bei hohen Temperaturen sorgten Fahrtwind und Passagen im Schatten trotzdem für eine angenehme Fahrt. Eine erste kurze Pause wurde an der Burgruine in Lipperode eingelegt.

Einige Kilometer weiter erreichte die Gruppe den Hof Cramer. Hier wurde eine längere Rast von etwa 90 Minuten gemacht. Es gab für alle kühle Getränke und wer wollte, konnte ein Mittagessen oder ein Stück Kuchen bestellen. Danach ging es gestärkt auf den 25 Kilometer langen Heimweg.

Um 16:30 Uhr traf die Gruppe vollzählig und wohlbehalten wieder am Sportlerheim in Weslarn ein. Hier warteten bereits Hardy, Rainer und Martin, um die hungrigen und durstigen Radfahrer mit Currywurst, Pommes und kalten Getränken zu versorgen.

So saß man noch eine Weile gemütlich zusammen, bis alle nach und nach müde und zufrieden den Heimweg antragen.

Arbeitseinsatz

Am 25.03. fand am Sportplatz ein Arbeitseinsatz statt. Roland Voßen und Dirk Bertram entfernten Laub und Eicheln aus den Dachrinnen und Ernst Preutenborbeck setzte Bänke auf dem Bouleplatz und Bierzeltgarnituren instand.

Hauptsächlich wurde allerdings mit den Arbeiten für die Installation des Fangzaunes für das Bogenschießen begonnen. Dietmar Reinecke war mit einem Erdbohrer angerückt um die Löcher für die Zaunpfosten zu bohren. Im Anschluß wurde nivelliert und die ersten beiden Pfosten gesetzt. Am kommenden Samstag sollen die Arbeiten fortgesetzt werden.

Bereits zwei Tage vorher haben Mitglieder der Feuerkugeln den Bouleplatz auf Vordermann gebracht. Die Fläche wurde geharkt und verdichtet und ist somit bereit für die neue Saison.

BSC Weslarn 1959 eV

Ball Spiel Club Weslarn 1959 e. V.